FLUCHTPUNKT
   
Das Forschungsprojekt veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen den Fluchtpunkt - das sind kurze und visuell aufbereitete Ergebnisse des Projekts.  
       
fluchtpunkt01
  Fluchtpunkt 1: Wieso die Polizeiliche Kriminalstatistik nicht die Kriminalitätswirklichkeit wiedergibt  
     
fluchtpunkt02   Fluchtpunkt 2: Geflüchtete in den Medien  
     
Fluchtpunkt_03   Fluchtpunkt 3: Sicherheitsempfinden, Kriminalitätsfurcht und die "Angst vor dem Fremden"  
     
Fluchtpunkt_4   Fluchtpunkt 4: Geflüchtete und Opfererfahrungengen: Herausorderungen beim Forschungszugang"  
 
ARBEITSPAPIERE
       
arbeitspapier01   Feltes, T.; Goeckenjan, I.; Hoven, E.; Ruch, A.; Roy-Pogodzik, C.; Schartau, L. (2017). Zur Kriminalität von Geflüchteten zwischen 2014 und 2016 in NRW. Forschungskonzeption der Analyse der registrierten Kriminalität im Rahmen des Projekts „Flucht als Sicherheitsproblem“, /Arbeitspapier 1/, Bochum/Köln.  
arbeitspapier02  

Feltes, T.; Goeckenjan, I.; Hoven, E.; Ruch, A.; Schartau, L.; Roy-Pogodzik, C. (2018). Opfererfahrungen von Geflüchteten in Deutschland. Übersichtsarbeit zum Stand der Forschung im Rahmen des Projektes "Flucht als Sicherheitsproblem",/Arbeitspapier 2/, Bochum/Köln.

 
Arbeitspapier-3_FluchtalsSicherheitsproblem  

Schartau, L.; Roy-Pogodzik, C.; Gruß, J.; Feltes, T.; Goeckenjan, I.; Hoven, E.; Ruch, A.; Singelnstein, T. (2018). Die Angst vor dem Fremden. Stand der Forschung zu Kriminalitätsfurcht und Unsicherheitswahrnehmungen im Kontext von Migration und Flucht,/Arbeitspapier 3/, Bochum/Köln.

 
Arbeitspapier_4_Flucht_als_Sicherheitsproblem  

Roy-Pogodzik, C.; Schartau, L.; Feltes, T.; Goeckenjan, I.; Singelnstein, T.; Voußen, B. (2019). Methodische Herausforderungen qualitativer Viktimisierungsbefragungen von Personen mit Fluchtgeschichte,/Arbeitspapier 4/, Köln.